Oberschule Innenstadt

Informatik und Medien

Mit Medien aller Art zur Schulchronik

Die Schüler sind immer dabei, denn sie halten den gesamten Ablauf eines Schuljahres in der Schulchronik fest. Ob Sportfest, Matheolympiade, Kreativwochenende oder Weihnachtsprogramm - die "Reporter" informieren über alles.

Anschließend verfassen sie selbst kleine Artikel und gestalten diese mit Fotos und Zeichnungen. Ihre Arbeit ist auch im Schulhaus zu sehen.

Da im Schuljahr viele Termine auf dem Plan stehen, ist es wichtig, dass im "Team" die Arbeit aufgeteilt und vorausgeplant wird, um über alles berichten zu können. Jeder soll seine Ideen und Vorstellungen einbringen.

Natürlich werden sich die Schüler über den Aufbau einer Chronik und ihrer Besonderheiten bewusst. Sie lernen auch Gelesenes aus unterschiedlichen Medien, zum Beispiel aus Zeitungen, Zeitschriften und dem Internet, zu deuten und zu werten.

Für Schüler, die Lust auf eine vielseitige, kreative, abwechslungsreiche und gestaltende Tätigkeit haben, ist dieser Neigungskurs genau richtig!

Excel

In diesem Kurs beschäftigen sich die Schüler mit dem Programm Excel. Sie lernen die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten zu Berechnungen von Sachverhalten, zur Diagrammerstellung und zu Datenbankfunktionen kennen und wenden sie auf verschiedene Sachverhalte an.

Dieser Neigungskurs ist vor allem für Schüler geeignet, die später eine kaufmännische oder technische Ausbildung anstreben.

Die Fotografie von gestern bis heute

Im Verlauf dieses Schuljahres wollen wir uns, ausgehend von der Geschichte der Fotografie, auch selbst betätigen. Wir werden gemeinsam Fotoausstellungen besuchen und eigene Ausstellungen zu bestimmten Themen vorbereiten und durchführen. Dazu werden wir Fotos machen, diese bearbeiten und mit eigenen Texten versehen.

Außerdem wollen wir die Arbeit der Schulchronik unterstützen, indem wir Fotos von Höhepunkten im Schulleben erstellen, diese am Computer sichten und den Texten der Chronik gegenüberstellen.

Wir werden uns auch mit Aufgaben aus dem Schulalltag auseinandersetzen, damit wir in allen Fächern in der Lage sind Wandzeitungen, Plakate zu gestalten und Vorträge zu halten.

Excel - Computer als Rechenhilfe

In diesem Neigungskurs sollen die Schüler sich im Umgang mit dem Programm Excel beschäftigen. Sie werden die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten zu Berechnungen von Sachverhalten, die Diagrammerstellung und Datenbankfunktionen kennen lernen, üben und auf verschiedene Sachverhalte anwenden.

Dieser Kurs ist vor allem für Schüler geeignet die später eine kaufmännische oder technische Ausbildung anstreben

Warum Programmieren lernen?

Die meisten Menschen wissen heutzutage, dass ein Computer erst dann zum Leben erweckt wird, wenn Programme auf ihm installiert sind, ähnlich wie bei einem CD-Spieler, der ohne CDs nutzlos ist. So ist es kein Wunder, dass sich ein Großteil der IT(= Informationstechnik)-Berufe damit beschäftigt, Programme neu zu entwickeln oder vorhandene zu verändern, zu warten, sei es im technischen oder kaufmännischen Bereich. (http://www.it-berufe.de/berufsbilder/berufsbilder.htm)

Aber auch diejenigen im IT-Bereich, die nicht direkt mit Softwareentwicklung befasst sind, müssen wenigstens solide Grundkenntnisse im Programmieren haben.

Aber warum sollen sich diejenigen, die nichts oder kaum etwas mit dem IT-Bereich zu tun haben, mit dem Programmieren beschäftigen?
Schauen wir genauer hin, was Programmieren bedeutet:

Programmieren trainiert...

  • Problemlösungen planen
  • Gedanken diszipliniert organisieren
  • auf Details achten
  • Selbstkritik üben

... allgemeine Fähigkeiten für die aktive Teilnahme an der Gesellschaft.

In einer Welt, in der die Anzahl der prozessorgesteuerten Geräte täglich massiv zunimmt, ist Programmieren lernen eine wirklich gute Wahl für viele Menschen.

Letzte Aktualisierung: 21.08.2015, 14:12 Uhr
nach oben